Nördlich vom Grutholz Gewerbeerschließungsgebiet

 

    

Standort

Ökologisches  

bisherige Bau-  
maßnahmen   

derzeitiger Zustand  

  

 

Gewerbeerschließungsgebiet (Nördlich vom Grutholz) 

Dieses Gebiet befindet sich nördlich am Grenzgebiet vom Grutholz, südlich eines  Entsorgungsparks und einer Stahlbaufirma. Es verläuft von der Köln - Mindener Eisenbahn bis zum Veba Kraftwerk. Dort befindet sich ein Regenrückhaltebecken (RRB), das hinter einem Regenüberlaufbecken (RÜB) liegt. 
 

Ökologische Aspekte 

Da sich an m Standort der Entsorgungsfirma Altlasten einer ehemaligen Düngemittelfabrik  und der ehemaligen Zeche Viktor ¾ im Untergrund befinden, ist das Grundwasser stark belastet. 
Dieses Grundwasser muß von den umliegenden und umgestalteten Gewässern ferngehalten werden. 
Die Entsorgungsfirma hat in diesem Zusammenhang mit der Neuerschließung von Gewerbegebietsflächen ein komplett neues Entwässerungstrennsystem gebaut. 
Es laufen umfangreiche Sanierungsuntersuchungen, um für die seitlichen Gewässer geeignete Maßnahmen zu entwickeln. 

 Durchgeführte Baumaßnahmen 

Es war geplant, dort ein Regenrückhaltebecken und zwei Regenüberlaufbecken zu errichten, da noch nicht bekannt war, was die Entsorgungsfirma vorgesehen hatte. Den alten Bachverlauf wollte man natürlich gestalten, während die Abwässer unterirdisch in Rohren nebenher verlaufen sollten. Das Regenrückhaltebecken und die Regenüberlaufbecken sind bereits fertiggestellt. 

Ein Regenrückhaltebecken und zwei Überlaufbecken befinden sich auf dem Gelände der Entsorgungsfirma (RÜB 02 und 03, RRB 04). 

Die Firma hat für die Regenwasserkanalisation ein Regenklärbecken gebaut. 

Die EG hat im Bereich des Veba Kraftwerkes Rauxel ein Regenüberlaufbecken (RÜB 04) und ein Regenrückhaltebecken (RRB 05) gebaut. Das Rückhaltebecken sollte ein Volumen von 12.500m3 bei einem Abfluß von 800 l pro Sekunde haben. 
Das Überlaufbecken hat folgende Abmessungen ohne Zu- und Ablaufbereich: Länge:33,50m, Breite 12,50m, mittlere Tiefe 2,42m. 

Das Speichervolumen wird durch die gewählte Konstruktion aufgeteilt zu V=1,030m3 im Rechteckbecken und V=667m3 im vorgeschalteten Kanalstauraum. 
 

 Wie ist der momentane Zustand? 

Der Bachverlauf ist immer noch derselbe, wie in der Zeit, als der Deininghauser Bach noch ein Abwasserbach war. Heute fließt dort nur noch Regenwasser. Dennoch ist der Bach, der natürlich gestaltet wird, immer noch von Dreck und alten Exkrementen verseucht. Das Wasser sieht zwar glasklar aus, doch er fließt in einer dicken Schlamm- und Dreckschicht. Diese Schicht wird aber noch ausgehoben, so daß der Bach eine natürliche Flora und Fauna aufbauen kann.

Seitenanfang