Nachkommen von Carl Albrecht Schmectius

Vierte Generation


15. Marie Elisabeth Furbach (Ernst Wilhelm Ferdinand Furbach , Wilhelm Carl Friedrich Furbach , Carl Albrecht ) wurde am 17. Februar 1827 geboren. Er erhielt am 11. April 1827 in Berlin die Kleinkindtaufe. Sie starb am 11. Juli 1861.

Marie heiratete Wilhelm von Holtz.

Rittergutsbesitzer Landrat und Landwirtschaftsdirektor zu Alt-Marrin.
Er erhielt vom Kaiser den Adelstitel eines Freiherrn (daher von Holtz), und zwar aufgrund seiner Verdienste in der Landwirtschaft

Wilhelm und Marie hatten die folgenden Kinder:

  52 W i Marie von Holtz wurde am 1. April 1853 geboren.
+ 53 M ii Wilhelm von Holtz wurde am 23. Juni 1854 geboren.
+ 54 W iii Elisabeth von Holtz wurde am 4. November 1855 geboren. Sie starb am 24. Oktober 1918.
  55 W iv Erna von Holtz wurde am 10. Dezember 1856 geboren.

erzogen im Luisenstift zu Berlin
        Erna heiratete Anton Wernitz am 13. Oktober 1876. Anton wurde am 10. September 1848 in Seewalde geboren.

geb. in Seewalde bei Hohenstein ( Osterode ); am 28. 8. 1870 Sekond-Lieutenant im Dragonerregiment Nr. 11. (Eisernes Kreuz II.Klasse); 1878 Premierlieutenant im 2. mecklenburgischen Dragonerregiment Nr. 18. Adjutant beim Militärreitinstitut; 1885 Rittmeister und Reitlehrer abends. Am 1. 7. 1886 Abschied genommen. Das Ehepaar lebt in Seewalde.
+ 56 W v Katharina von Holtz wurde am 2. März 1859 geboren.
+ 57 W vi Gertrud Marie von Holtz wurde am 1. Februar 1860 geboren.

17. Theodor Furbach (Ernst Wilhelm Ferdinand Furbach , Wilhelm Carl Friedrich Furbach , Carl Albrecht ) wurde am 24. März 1830 geboren. Er starb am 12. Februar 1908.

Rechtsanwalt

Theodor heiratete Anna Wette.

Sie hatten die folgenden Kinder:

  58 M i Theodor Furbach wurde vor 1862 geboren.
  59 M ii Ernst Furbach wurde am 11. Dezember 1862 geboren.

studierte Medizin, ging 1887 zum Militärfach über, trat beim holsteinischen Feldartellerie Regiment Nr. 24 ein; 13.12.1887 Sekond Lieutenant, 14.9.1893 als Premierlieutenant ins thüringische Feldartillerie Regiment Nr. 19 versetzt; z. Z. auch Militär Reitinstitut.
  60 W iii Anna Furbach wurde am 9. März 1864 geboren.
  61 M iv Ernst Paul Alfred Furbach wurde am 22. August 1867 in Lauenburg i.P. geboren. Er starb 1912.

studierte Jura, verh. mit Johanna Dietze(?) aus Frankfurt/M. lebte mit seinem Schwager in Guatemala auf der Grenze von Mexico. Kaffeepflanzung.

1874 mit den Eltern nach Stettin gezogen.
1886 dort Abitur auf dem Marienstifts-Gymnasium
studierte Jura in Freiburg und Lausanne
1887 nach Leipzig
1888-1890 nach Berlin
1892/93 landwirtschaftliche Hochschule in Halle
1893 nach Guatemala ausgewandert, baute in Süd-Mexico zwei Kaffee-Plantagen
1907 Rückkehr nach Deutschland, Studierte National-Ökonomie in Heidelberg.
1912 Dissertation in Heidelberg
        Ernst heiratete Johanna Auguste Dietze.
  62 W v Elsbeth Furbach wurde am 3. September 1869 geboren.
        Elsbeth heiratete N. Forberg.

Hauptmann und Batterie Chef im 1. Pommerschen Artillerie Regiment Nr. 2, seit 1.10.1899 im Hinterpommerschen Feld Art.Rgt.Nr.53 zu Hohensalza.( 18/,05-R.A.O.4)
+ 63 M vi Eberhardt Furbach wurde am 28. September 1874 geboren.

18. Ernestine Maria Furbach (Ernst Wilhelm Ferdinand Furbach , Wilhelm Carl Friedrich Furbach , Carl Albrecht ) wurde am 7. Mai 1832 in Lauernburg geboren.

Ernestine heiratete Carl Gottlob Wahrendorff am 26. Oktober 1860 in Berlin. Carl wurde 1816 in Schrücken bei Magdeburg geboren.

früher Offizier bei den 2. Ulanen, dann Gutsbesitzer auf Kuhhagen bei Fritgero, lebten in Colberg

Carl und Ernestine hatten die folgenden Kinder:

+ 64 M i Ernst Hans Fritz Wahrendorff wurde am 1. Februar 1861 geboren. Er starb am 25. Juni 1919.
  65 M ii Paul Theodor Ernst Wahrendorff wurde am 3. Mai 1862 in Kuhhagen geboren.

besuchte das Gymnasium zu Colberg, demnächst die landwirtschaftliche Schule zu Schievelbein; Landwirt
+ 66 W iii Kaethe Marie Lisette Wahrendorff wurde am 11. Januar 1864 geboren.
  67 W iv Martha Anna Helene Wahrendorff wurde am 18. September 1865 geboren.

machte die höhere Töchterschule in Colberg durch, besuchte die Kunstschule in Breslau, um als Mallehrerin ihr Examen zu machen, nachdem sie vorher schon ihr Examen als Handarbeitslehrerin gemacht hatte. 1890 verlobt mit Dr. Weilhack, Landesgeologe in Berlin.
  68 W v Margarethe Anna Therese Wahrendorff wurde am 15. Juli 1867 in Colberg geboren.

machte die höh. Töchterschule zu Colberg durch, besuchte in Berlin das Konservatorium des Herrn Prof. Kullack.

19. Hans Georg Oskar Furbach (Ernst Wilhelm Ferdinand Furbach , Wilhelm Carl Friedrich Furbach , Carl Albrecht ) wurde am 2. Oktober 1836 in Berlin geboren. Er erhielt am 26. November 1836 in Berlin die Kleinkindtaufe. Er starb am 20. November 1903 in Breslau. Er wurde am 23. November 1903 in Rolk-Kreichen bestattet.

Kaufmann der Firma Furbach und Strieboll, und kleine Lotterieeinziehung zu Breslau

Hans heiratete Hortense Marie Pauline Rodigas Tochter von F. Rodigas am 23. September 1863 (1). Hortense wurde am 24. März 1838 geboren. Sie starb am 29. August 1867.

Sie hatten die folgenden Kinder:

  69 W i Marie Furbach wurde am 29. Juni 1864 geboren. Sie starb am 1. September 1867.
  70 W ii Emmy Gertrud Furbach wurde am 14. Februar 1866 geboren. Sie erhielt am 24. März 1866 die Kleinkindtaufe.
        Emmy heiratete Albert Bollmann.

Kaufmann Breslau

Hans heiratete Lucie Maske Tochter von Louis Maske am 3. Mai 1870 (2). Lucie wurde am 13. Dezember 1845 geboren. Sie starb am 6. August 1885.

Sie hatten die folgenden Kinder:

  71 M iii Walter Furbach wurde am 24. September 1874 geboren.

studiert ab 1.10.94 Jura in Breslau, dann Dr. jur. und Gerichtsassessor

20. Ernst Georg Ludwig Furbach (Ernst Wilhelm Ferdinand Furbach , Wilhelm Carl Friedrich Furbach , Carl Albrecht ) wurde am 20. März 1844 in Berlin geboren. Er erhielt am 2. Juni 1844 in Berlin die Kleinkindtaufe. Er starb am 17. November 1902 in Salzbrunn. Er wurde in Nieder-Salzbrunn bestattet.

absolvierte von 1855-64 das Friedrichswerdersche Gymnasium daselbst, trat 1.8.1864 bei der 2. Artillerie Brigade in Stettin ein; l5.5.1865 Fähnrich, 24.7.1866 Sekonde Lieutenant, 16.9.1873 überzähliger Premierlieutnant, 9.7.1878 Hauptmann und Batteriechef, 15.11.1883 ins 1. Badische Feldartillerie Regiment Nr. 14 versetzt, mitgemachte Feldzüge: 1870/71: Schlachten bei Gravelotte, Champigny, Salins und Pontarlier, Einschließung von Metz und Paris, 28.3.89 überzähliger Major, 16.4.89 als Abteilungskommandeur ins 2. Pommersche Feldartillerie Regiment Nr. 17 versetzt, 1891 mit Uniform des Feldartillerie Regiments Nr. 2, lebte in Bad Salzbrunn.

Ernst heiratete Anna Charlotte Maria Magdalena Soyaux am 26. Oktober 1871 (1). Anna wurde am 28. November 1849 in Breslau geboren. Sie starb am 4. Mai 1882 in Gartz a.O.

Sie hatten die folgenden Kinder:

  72 M i Ernst Eduard Gustav Theodor Furbach wurde am 7. April 1873 in Gartz a.O. geboren. Er erhielt am 26. Mai 1873 in Gartz die Kleinkindtaufe. Er starb am 28. August 1884 in Lichtenthal. Die Todesursache war Herzlähmung.

Ernst heiratete Johanna Friederike Auguste Caroline Berg am 1. November 1886 in Freiburg i.B. (2). Johanna wurde am 10. September 1852 in Anklam geboren.

Nichte der Frau Pastor v. Scheven zu Ahlbeck

Ernst und Johanna hatten die folgenden Kinder:

  73 W ii Anne Marie Furbach wurde am 2. Februar 1889 in Karlsruhe geboren.
  74 W iii Erna Furbach wurde am 3. Januar 1890 in Bromberg geboren.
  75 W iv Johanna Furbach wurde am 26. Dezember 1890 in Bromberg geboren.
  76 M v Heinrich Furbach wurde am 7. Mai 1892 in Breslau geboren.

23. Egmont Wolfgang Ehrenfried Lademann (Dorothea Friederike Ludovika Ernestine Furbach , Wilhelm Carl Friedrich Furbach , Carl Albrecht ) wurde am 19. Dezember 1842 in Ahlbeck geboren.

Hauptmann a.D., geheimer Baurat beim Eisenbahnbetriebsamt in Stettin

Egmont heiratete Rosa Neumann.

Sie hatten die folgenden Kinder:

  77 W i Johanna Lademann wurde am 10. April 1860 in Nacken geboren. Sie starb am 24. April 1860 in Nacken.
  78 M ii Friedrich Gustav Reinhold Lademann wurde am 7. Juni 1861 in Bromberg geboren.

Kaufmann in Berlin, eigenes Drogeriegeschäft
  79 W iii Ida Friederike Amalie Lademann wurde am 20. Mai 1863 in Nacken geboren.

eigene höhere Töchterschule in Helmstadt,
Emmi Lademann war eine Nichte von Ida Lademann, deren Vater, der Geheime Baurat Egmont Lademann, die von den Geschwistern Therese und Maria Kybitz 1874 in Helmstedt gegr. Privat-Töchterschule für Mädchen im Alter von 10- 16 Jahren 1892 käuflich erwarb. Seine Tochter Ida Lademann wurde Schulleiterin. Das von ihr um ein Internat vergrößerte Institut genoss überregional ein hohes Ansehen, so dass beispielsweise dort von 1910/11 Winifred Williams, die spätere Schwiegertochter Richard Wagners, Schülerin war. 1920 ging die Anstalt an Idas Nichte Emmi Lademann (*21.12.1890 Langendorf Kreis Neiße, gest.10.07.1976 Helmstedt, Rektorin.
) und die drei Schwestern Ilse, Christa und Käthe Wittcke über und nannte sich seitdem ,,Institut Wittcke-Lademann" Obgleich der Schule, auf der man die Mittlere Reife erwerben konnte, mehrmals die Schließung drohte, bestand sie unter Leitung Emmi Lademann und Christa Wittcke bis 1940 weiter. Emmi Lademann wurde von der seit 1939 in Helmstedt bestehenden Mittelschule übernommen und war von 1943 (bis 1951 kommissarisch) -1956 deren Rektorin. Auch nach der Pensionierung war sie als Lehrerin am Lyzeum, der ,,Mädchen-Oberschule", tätig und erteilte Französisch. Emmi Lademann, eine kleine, sehr energische Frau voller Herzensgüte, war mit Leib und Seele Pädagogin. In Würdigung ihrer Verdienste erhielt die Realschule II in Helmstedt 1974 den Namen ,,Lademann-Realschule".
Quelle
H.-E. Müller: Emmi Lademann. In: Braunschweigisches Biographisches Lexikon. 19. und 20. Jahrhundert. Hrsg. von H.-R. Jarck und G. Scheel. Hannover 1996. S. 362.
  80 W iv Marie Lademann wurde am 16. März 1865 geboren.
        Marie heiratete Raddatz am 14. April 1904.

Amtsrichter
  81 W v Elisabeth Ottilie Johanna Friederike Lademann wurde am 24. April 1867 geboren. Sie starb am 20. November 1882.
  82 M vi Johannes Otto Gustav Lademann wurde am 1. Dezember 1868 in Königsberg geboren.

studiert Theologie in Bern
  83 W vii Klara Emma Emilie Eltrine Lademann wurde am 20. Juli 1870 in Königsberg geboren.

städt. Lehrerin für Handarbeit und Turnen in Stettin
  84 M viii Robert Fritz Hans Lademann wurde am 30. Juli 1872 in Bromberg geboren.

Kaufmann
  85 M ix Ernst Otto Lademann wurde am 23. März 1874 in Bromberg geboren.

Kaufmann in Stettin
  86 W x Eltonie Friedericke Gertrud Lademann wurde am 31. August 1875 in Bromberg geboren. Sie starb am 24. April 1876 in Bromberg.
  87 W xi Gertrud Charlotte Lademann wurde am 4. November 1877 geboren.
  88 W xii Wally Lisa Lademann wurde am 8. Januar 1878 in Bromberg geboren.
  89 M xiii Otto Wilhelm Lademann wurde am 17. März 1880 in Bromberg geboren.
  90 W xiv Fredericke Lademann wurde am 20. Oktober 1884 in Stettin geboren. Sie starb 1886 in Stettin .

24. Gotthard Friedrich Carl Ernst Schultze (Louise Eleonora Auguste Furbach , Wilhelm Carl Friedrich Furbach , Carl Albrecht ) wurde am 5. Mai 1839 in Crien geboren.

12.10.1857 Reifezeugnis des Gymnasiums zu Stettin, 14.10.1857 Offiziersaspirant im Pommerschen Feldartillerie Regiment Nr. 2, 16.8.1859 Seconde Lieutenant, 28.7.1866 Premier Lieutenant, 25.2.1868 ins Hessische Feldartillerie Reg. Nr. 11 versetzt, Feldzug 1870/71 Belagerung von Paris, 18.1.1871 verwundet durch Granate an der Brust, 29.1.1871 Kapitulation von Paris, Eisernes Kreuz II. Kl. später Fürstl. Schaumburg Lippischer Militärverdienstorden mit Schwertern, 16.5.1871 Hauptmann in der 11. Artillerie Brigade, 16.6.1872 Batterie- bzw. Kompagniechef in der 3. Art. Brigade (Chef des 7. Compagnie Brand. Fußart. Rgts. Nr. 3 in Mainz seit 91), 5.8.1878 mit Regimentsuniform pensioniert. Demnächst bei der Kgl. Regierung zu Wiesbaden Vorbereitung für den höheren Verwaltungsdienst.15.5.1880 Charakter als Major. 22.12.1882 Kgl. Amtmann zu Hächenburg, 1.4.1886 zur Verfügung des Ministers des Inneren gestellt, 1.4.1889 Bezirksoffizier beim Landwehr Bezirk I zu Darmstadt in Offenbach, 22.3.1995 unter Wiedererteilung der Erlaubnis zum Tragen der Uniform des Feld. Art. Rgts. Generalfeldzeugmeister (Brandenburgisches) Nr. 3, von der Stellung als Bezirksoffizier entbunden. wohnt 1904 zu Wiesbaden, Kaiser Frdch. Ring 50

Gotthard heiratete Charlotte Edzardi Tochter von Philipp Edzardi und Wilhelmine Specht am 24. September 1869.

Sie hatten die folgenden Kinder:

  91 W i Margarethe Philippine Theda Schultze wurde am 30. Juli 1871 in Mainz geboren.
  92 W ii Magdalene Hedwig Getrude Schultze wurde am 15. Juli 1875 in Mainz geboren.

25. Eduard Schultze (Louise Eleonora Auguste Furbach , Wilhelm Carl Friedrich Furbach , Carl Albrecht ) wurde am 4. März 1841 in Crien geboren.

Zigarrenfabrik in Berlin

Eduard heiratete Agnes Müller.

Sie hatten die folgenden Kinder:

  93 W i Lucie Schultze wurde am 30. Mai 1879 geboren.

26. Louise Johanna Eleonore Schultze (Louise Eleonora Auguste Furbach , Wilhelm Carl Friedrich Furbach , Carl Albrecht ) wurde am 24. Dezember 1843 in Crien geboren.

lebt in Stargard, z. Zt. zur Tochter nach Cottbus verzogen

Louise heiratete Adolf Christian Friedrich von Jaworski.

Gerichtsactuarius

Adolf und Louise hatten die folgenden Kinder:

  94 M i Eduard von Jaworski wurde 1865 geboren.

besuchte das Gymnasium zum grauen Kloster in Berlin und das Stargarder Gymnasium, 1885 Staatsbahnsupernummerar in Cöln, Eisenbahnditarius in Neuwied
  95 M ii Adolf Reinhard Erich von Jaworski wurde am 14. März 1865 geboren. Er erhielt am 27. März 1865 in Maßow die Kleinkindtaufe.
  96 W iii Elsa Hulda Minna Luise von Jaworski wurde am 3. Dezember 1866 geboren. Sie erhielt am 3. Januar 1867 die Kleinkindtaufe.
  97 M iv Adolf Richard Werner von Jaworski wurde am 29. August 1869 geboren. Er erhielt am 13. Oktober 1869 die Kleinkindtaufe.
  98 W v Else von Jaworski wurde 1886 geboren.
        Else heiratete Neumann. Neumann wurde vor 1890 geboren.

Brauereibesitzer in Cottbus
  99 M vi Werner von Jaworski wurde 1889 geboren.

studiert Philologie, infolge Nervenanstrengung erkrankt

28. Waldemar Schultze (Louise Eleonora Auguste Furbach , Wilhelm Carl Friedrich Furbach , Carl Albrecht ).

Kaufmann in Stargard

Waldemar heiratete Bertha 1879. Bertha wurde in Laszan geboren.

Sie hatten die folgenden Kinder:

  100 W i Wally Schultze wurde 1880 geboren. Sie starb 1881.
  101 M ii Walter Schultze wurde 1881 geboren.
  102 M iii Eduard Schultze wurde 1882 geboren.

31. Hans Furbach Hans Furbach (Ernst Eduard Furbach , Wilhelm Carl Friedrich Furbach , Carl Albrecht ) wurde am 28. Januar 1855 in Kamin Stadt, Westpreussen geboren. Er starb am 21. Juni 1893 in Berlin. Die Todesursache war Krebs. Er wurde am 23. Juni 1893 in Berlin bestattet.

besuchte das Gymnasium zu Konitz, studierte Jura in Königsberg und Berlin, Rechtsanwalt und Notar.
Nach Angaben seiner Tochter war er Rechtsanwalt in Bromberg, er hat zumindest längere Zeit dort gelebt, ist vielleicht dort aufgewachsen.

Hans heiratete Rosa Heimann Bild von Rosa Heimann Tochter von N. Heimann und Amalie N.. Rosa wurde am 24. Juni 1863 geboren. Sie starb am 3. August 1941.

Hans und Rosa hatten die folgenden Kinder:

+ 103 M i Curt Furbach wurde am 27. Juni 1886 geboren. Er starb am 8. Mai 1957.
+ 104 W ii Charlotte Furbach wurde am 27. September 1887 geboren. Sie starb am 11. Februar 1986.
  105 M iii Hans Furbach Hans Furbach wurde am 12. Januar 1893 geboren. Er starb am 31. Oktober 1914 in Dixmuiden . Die Todesursache war im Krieg gefallen. Er wurde in Boverkerke bestattet.

gefallen am 31. 10. 1914 vor Dixmuiden als Kriegsfreiwilliger im 204. Res. Inf. Regiment, beerdigt auf dem Friedhof in Boverkerke.
Nach Volksbund KGFS: Vladslo, Belgien, Block 1 Grab 1625

34. Carl Friedrich Richard Furbach Carl Friedrich Richard Furbach (Ernst Friedrich Eugen Furbach , Wilhelm Carl Friedrich Furbach , Carl Albrecht ) wurde am 14. Dezember 1854 in Zanderbrück geboren. Er starb am 4. Juli 1935. Er wurde am 7. Juli 1935 in Stolzenfelde bestattet.

verlebte seine früheste Jugend bis 1861 bei den Großeltern Remmert zu Stolzenfelde; demnächst bis 1867 im Elternhause in Lindenberg erzogen,
absolvierte er von 1867 - 1875 das Fürstlich Hedwig’sche Gymnasium zu Neustettin und widmete sich dem Offiziersstande;
er trat am 03.04.1875 beim Hessischen Feldartillerie Regiment Nr. 11 in Cassel ein;
am 11.11.1875 Portepeefähnrich,
am 10.02.1877 Sekond-Lieutenant unter Versetzung ins 1. Brandenburgische Feldartillerie Regiment Nr. 3 ( Generalfeldzeugmeister ), nach Jüterbog..
1879 - 1881 kommandiert zur vereinigten Artillerie und Ingenieurschule nach Berlin;
1881 in Düben,
1882 in Brandenburg a/H,
1883 - 1887 Adjutant der reitenden Abteilung;
14.02.1888 Premier Lieutenant;
01.10.1889 - 31.08.1891 zum Militär Reitinstitut nach Hannover kommandiert;
27.01.1892 Hauptmann und Batteriechef in Brandenburg a/H.,
01.10.1894 - 10.02.1895 zur Feldartillerieschießschule nach Jüterbog kommandiert;
01.10.1899 Hauptmann beim Stabe des Feldartillerie Regiments 72 Danzig;
18.05.1901 Major und Abteilungskommandeur im Feldartillerie Rgt. Nr. 36 Danzig;

Carl heiratete Wilhelmine Caroline Emma Paschke Tochter von Herrmann Paschke und Emilie Graues am 19. Januar 1885 in Brandenburg Stadt, Brandenburg, Preussen. Wilhelmine wurde am 9. Oktober 1863 geboren.

Sie hatten die folgenden Kinder:

  106 M i Herrmann Albert Carl Eugen Furbach "Eugen" wurde am 11. November 1885 in Brandenburg a.H. geboren.

war Oberprimaner des Realgymnasiums St.Johann in Danzig
  107 W ii Emilie Marie Eva Furbach "Eva" wurde am 17. Mai 1888 in Brandenburg a.H. geboren.

war Schülerin der Höheren Mädchenschule des Pastor Weinlig, Danzig
  108 M iii Friedrich Karl Albrecht Burchard Johann Furbach "Karl" wurde am 15. April 1889 geboren.

war Obertertianer des Plöner Kadettenhauses

Pos1 Erster Voriger Nächster Letzter

Liste der Nachnamen | Namensindex


Wegen des enormen Spamaufkommens ist die Email-Adresse ab sofort nur noch mit eingeschaltetem JavaScript sichtbar:

© Dr. Andreas Furbach,

Letzte Änderung 29.12.05