Leider ist Caesar am 16.05.2006 um kurz nach Mitternacht über die Regenbogenbrücke gegangen.
Er lag in seinem Sandbad, und sah aus, als sei er von seinem Tod sehr überrascht worden.
Zumindest mußte er nicht leiden. Wir vermissen Dich sehr, kleiner Caesar.
Du warst ein hübsches Hamstermännchen, voller Lebensfreude und Zutraulichkeit.
Ich hätte Dir gerne länger ein schönes Leben beschert..


Caesar




Caesars Seite

Hier stellt sich Dsungarenmann Caesar vor.
Caesar stammt aus einer schlechten Haltung aus der Nähe von Frankfurt, wo er in einem viel zu kleinen Käfig erst mit seiner ganzen Familie zusammen saß (was Ihr HIER nachlesen könnt) und später dann zwar alleine, aber immer noch nicht artgerecht und viel zu klein und viel zu laut und einfach nicht, wie es sein sollte. Was Caesar selbst auch immer bemängelte. Der kleine Kerl kann fauchen, so etwas hat man noch nicht gehört!
Caesar wohnt nun seit dem 28.05.2005 bei uns. Sein Alter ist unbekannt.
Seinen Namen hat er in memoriam Kleopatra erhalten. Weil er auch ein pearlfarbener Dsungi ist, so wie es auch unsere kleine Kleo war.
Wie der kleine Caesar jetzt wohnt, kann man hier lesen und sehen.
Und daß Caesar und seine Kletterwand doch gute Freunde geworden sind, erzählt Caesar hier.
Und dass Caesar manchmal doch noch faucht, erzählt er hier.


Caesar



Hallo,



ich habe Euch ja schon geschrieben, daß ich aus schlechter Haltung gekommen bin und daß ich dann bei einer Pflegemama war und dann bei noch einer Pflegemama und dann kam der dööfste Tag in meinem Leben.

Da lag ich doch am vergangenen Samstag schön schlafend in meinem Nest und träumte von einem riesigen Sonnenblumenkern.
Plötzlich wurde ich wach gemacht und in eine kleine Plastikkiste gesetzt.
"Hey- was soll das" fauchte ich, aber ich bekam wie immer keine Antwort.
So allmälich glaube ich, Körnergeber verstehen mich gar nicht.

Und dann kam was ganz doofes.
Diese Kiste wurde in was lautes wackelndes und brüllendheißes gestellt, für mehrere Stunden
Na gut, es wurde dann während der Wackelei ein bisschen kühler, aber mein Aqua wäre irgendwie netter gewesen
Dann war die Wackelei vorbei und dann wurde es ganz merkwürdig.
Meine Transportbox ging auf und so ungefähr 100 KG-Köpfe guckten gleichzeiting hinein.
Ich hörte immer "Kannst Du ihn sehen?" "Da, da bewegt sich was"
Natürlich konnte man mich nicht sehen, ich lag tief in der Einstreu verbuddelt und hatte nur mal neugierig die Nase aus der Einstreu gestreckt und etwas gefaucht.
Irgendwann kam dann ein Messbecher und ich lief hinein und von dort auf die Hand einer KG.
Die gucke mich an uns sagte "Hallo Caesar, ich bin Deine neue KG" und ich antwortete "fauchchchchch"
Daraufhin lachten mindestens 20 Körnergeber, die sich die Szene anschauten. Dabei hatte ich gar keinen Witz gemacht!
Dann wurde ich in einen kleinen Käfig gestopft.
Ich merkte dann so nach und nach, daß ich auf einem großen Körnergebertreffen gelandet war. Überall um mich herum standen Hamster und lagen Korkröhren und Hamsterzeugs herum.

Und dann hörte ich noch was schlimmes: mein Aqua war kaputt. So ein Mist! Dabei fand ich das Teil eigentlich ganz schön!
Stattdessen saß ich erstmal in einem Minikäfig. Ich sag's ja: der dööfste Tag in meinem Leben.
Spät in der Nacht mußte ich dann schon wieder umziehen, in etwas, was meine neue KG "Notfallkäfig" nannte.
Ganz schön viel für einen Tag: Aqua - Transportbox - Minikäfig - Notfallkäfig.
Und weil das ganz schön viel war, fauchte ich erstmal etwas.

Und fand's dann eigentlich nicht übel.
Gut, mein Aqua war entschieden größer.
Aber der Notfallkäfig tut es eigentlich auch, zumal mein geschultes Dsungiauge schon das 1,20 Meter Aqua erspäht hat, von dem mir meine KG sagte, daß ich in Kürze dort einziehen werde. Das erfreut das Hamsterherz.

Gestern habe ich dann was spannendes gelernt:
Wenn ein KG zum Käfig geht und man kommt selber auch zu den Gitterstäben, dann bekommt man dort meistens etwas Leckeres zugesteckt.
Sehr praktisch!

Derzeit teste ich, ob sich das Prinzip auch übertragen läßt, wenn eine KG-Hand IN den Käfig greift. Das scheint zu funktionieren. Ich war gestern zweimal damit erfolgreich.

Das einzig Doofe ist nur, daß es so überhaupt nix zum meckern gibt.
Meine Mithamsterin Twinkle ist ein derart entzückendes Geschöpf, daß mich ihre Anwesenheit in meiner Nähe nun gar nicht stört, das Laufrad ist okay, Futter ausreichend vorhanden, Sandbad frisch und fluffig und meine Körnergeber sind gut erzogen. Dabei fauche ich doch so gerne!
Aber seit zwei Tagen konnte ich keinen einzigen Faucher abgeben!
Aber wartet - ich finde schon noch einen Grund!

Bis dahin grüßt Euch ganz lieb

der gar-nicht-mehr fauchende Caesar










Back
Home