Jim Knöpfchen

verdankt seinen Namen dem spontanen Ausruf "was bist Du denn für ein süßer Knopf" als er mir ziemlich unerwartet auf die Hand gesetzt wurde.

Eigentlich wollten wir ja nur eine nette Hamsterdame bei einer Pflegestelle abholen, um ihr ein dauerhaftes Zuhause zu geben.
Und ehe ich es noch richtig mitbekomme, sitzt dieser süße Knopf auf meiner Hand. Keine acht Wochen ist er alt.
Und stammt aus einer ehemaligen Zucht, die aufgelöst wurde, weil man merkte, dass man mit Dsungibabies wohl doch nicht das große Geld verdienen kann. Und nun sitzt dieser Knopf mit allen seinen Geschwistern und mit den Eltern bei diversen Pflegestellen und warter auf ein endgültiges Zuhause.
Genau genommen sass der süße Knopf dann nicht mehr auf der Pflegestelle sondern auf meiner Hand und da blieb er dann auch sitzen, bis wir zuhause ankamen und er bei uns ein dauerhaftes Zuhause bezog.
So schnell entschlossen habe ich noch nie einen Hamster aufgenommen. Wir hatten nicht einmal eine Transportbox dabei!
Aber wer kann diesem Blick schon widerstehen?


Jim Knöpfchen


Man sollte halt nie einen Hamster irgendwo abholen, wenn zuhause zwei Behausungen leer stehen ;-)

Der kleine Knopf ist übrigens am 18.12.2007 geboren und wiegt mit seinen knapp acht Wochen derzeit 27 Gramm.



Knopf       

 




Knöpfchens Eltern


Die Knopfmama
Knoepfchens Mama


Knöpfchens Papa
Knoepfchens Papa

(Die Fotos der Knopfeltern wurden freundlicherweise von Babsi zur Verfügung gestellt. Danke dafür!)




Hier wohnt der kleine Knopf übrigens:



...und hier darf er nun sein Buddelunwesen treiben, nachdem er das auf dem obigen Foto noch vorhandene Bonbonglas als Sandbad ablehnte:





März 2008

Nun ist der süße Knopf schon einige Wochen bei uns und hat sich prima eingelebt.
Er hat schon ein paar Gramm zugenommen, hat gelernt, dass man Leckerlie aus der Hand abholen kann und dass es durchaus spannend ist, auf den KGs, auf dem Sofa oder im Auslauf herumzulaufen.

Trotz all der Abenteuerlust hat er seinen eigenen Platthamsterstil bis heute beibehalten.
Eigentlich hatten wir erwartet, dass er den mit zunehmender Selbstsicherheit aufgibt, aber das bleibt wohl sein Markenzeichen.

Platthamster? Wie kommen die bloß auf Platthamster?



Wer ist denn hier platt?



Schaut doch! Ich kann mich sooooo rund machen!





04. Januar 2010

Knopf hat sein Platthamstertum irgendwann aufgegeben und ist sogar ziemlich kugelrund geworden.
Er hat sein Hamsterleben gelebt und ich glaube, er hat sich dabei auch ganz wohl gefühlt.
Am 04. Januar 2010 ist unser Knöpfchen für immer eingeschlafen. In der Nacht hat er noch das Frischfutter verputzt, einige Leckerlie entgegen genommen und auch noch einen Großteil seines Breis geschleckt. Und dann ist er für immer schlafen gegangen.






back