NONAI'S LIFE

 Ende Juli 2005

*purzel*
Irgendwann Ende Juli 2005 wurde ich geboren. So genau weiß ich das nicht und so genau will ich das gar nicht wissen, weil das eine Zeit ist, an die ich mich nicht erinnern will.
Ich saß mit meiner Familie in einem dunklen Schuppen. Dreckig war es und laut, weil da noch über 800 andere Tiere waren. Das war nicht schön.


Anfang August 2005

Es ist ganz unruhig zuhause.
Irgendwelche Körnergeber haben wohl gemerkt, dass unser bisheriger Körnergeber böse ist und wollen uns helfen.
Mist - wieso werden Hamster blind geboren? Ich kann nichts sehen.
Aber ich merke, dass wir alle weg getragen werden. In ein besseres Leben?


Kurze Zeit später...

*blinzel*
Endlich gehen die Augen auf. Ich kann etwas sehen. Viele Boxen. Mit vielen Artgenossen. Aber insgesamt schon viel heller und besser als dieser dunkle Schuppen. Und sauberer. Und mit angenehmeren KGs.


Nochmal kurze Zeit später...

Ich bin mit meinen Geschwistern nochmal umgezogen. In ein anderes helles Haus mit vielen Tieren. "Helles Haus mit vielen Tieren" heißt in der Körnergebersprache "Tierheim".

Von den Wellensittichen im hellen Haus mit vielen Tieren weiß ich, daß es Zugvögel gibt. Gibt es auch Zughamster? *plärr* Meine Mama kann ich nicht mehr fragen, die ist weg. Dabei bin ich viel zu jung, um alleine zu sein. Ich bin noch klitzeklein. Aber ich bin offensichtlich ein Zughamster. Ich ziehe nämlich schon wieder um.

Jetzt bin ich in einem kleinen hellen Haus mit viel Platz für Hamster. "Kleines helles Haus mit Platz für Hamster" heißt in der Körnergebersprache Zuhause. Ich bin zuhause!



27. August 2005

Ich bin doch ein Zughamster. Ich verlasse das kleine helle Haus mit Platz für Hamster und ziehe schon wieder um. Ich bin aber nun in einem kleinen hellen Haus mit wenig Platz für Hamster.
Das heißt in der Menschensprache Transportbox. In der verbringe ich fast den ganzen Tag. Aber okay, ich will eh schlafen. Futter, Sandbad, Heu und Brei sind vorhanden. Und ein Haus.

Nonai Muß ich schon wieder umziehen?




28. August 2005

So, meine Zughamster-Karriere geht weiter. Aus dem kleinen hellen Haus mit wenig Platz für Hamster ziehe ich wieder aus. Vorher gab es eine lange Schaukelei in einer großen Transportbox für Menschen die brummt. Und nun bin ich wieder in einem kleinen hellen Haus mit viel Platz für Hamster. Ob ich hier bleiben kann? Ich werde mich mal nicht zu sehr einrichten. Schnell ein paar Körnchen gehamstert und ins Bett gekrochen. Vorher habe ich aber noch geschaut, ob die Dinge vorhanden sind, die Hamster so braucht: Fressen, Tränke, Sandbad, Heuhaufen und Laufrad. Ja, und buddelmäßig viel Einstreu habe ich auch gesichtet. Okay, sollte ich seßhaft werden, dann meinetwegen hier.

Etwas schlecht zu lesen: Die Waage zeigt 204 Gramm. Nein, Nonai ist kein Schwergewicht. Der Meßbecher wiegt 185 Gramm. Damit bleiben für Nonai viel zu geringe 19 Gramm.























Ein Rad ist schon mal da! *erfreut.feststell*
Und morgen versuche ich mal herauszufinden, was man in diesen Teilen überhaupt macht *grübel*
Bislang weiß ich, daß man sich reinsetzen und schaukeln kann.
















                                                                               



Futter und Hamsterbrei sind vorhanden, checked.






29. August 2005

Ich habe meine Körnergeber heute sehr glücklich gemacht. Ich habe ein Gramm zugenommen und einen Sonnenblumenkern aus der Hand genommen.


30. August 2005

Und schon wieder ein Gramm mehr....
Na ja, ich arbeite ja auch fleißig an der Gewichtszunahme mit.


beim Futtern erwischt ;-) Erwischt! ;-)



15. September 2005

Ich hatte heute meinen ersten Auslauf. Da habe ich was beeindruckendes gesehen. Ein riiiiiiiesiges Laufrad. *uff* *stöhn* *ächz* Das bekommt man gar nicht so einfach in die Gänge. Eigentlich dachte ich ja, ich sei nun schon soooo *zeig* groß, weil ich doch so toll zugenommen habe. Aber in dem großen Rad könnte ich mich glatt verlaufen. Bin wohl doch noch ziemlich klein.

Kleiner Hamster im großen Rad



20. Februar 2006

Wie es scheint, bin ich nun kein Zughamster mehr. Ich bleibe wohl hier. Das ist auch völlig in Ordnung, weil man sich als Hamster hier sehr wohl fühlen kann.
Hier leben auch noch andere Dsungaren, das ist ein Manko. Aber irgendeinen Haken gibt es ja wohl überall.
Wenn mein KG zu doll nach Fremd-Dsungare riecht, dann zwicke ich auch schon mal.
Aber nur dann, weil ich eigentlich ganz lieb bin.
Und ein Taschen-Hams bin ich auch. Was das genau ist, weiß ich nicht, aber es hat wohl etwas damit zu tun, daß ich meine Körnergeber ganz doll lieb habe und stundenlang in ihrem Wechsel-Fell umherklettern und mich in einigen Wechselfell-Höhlen auch einkuscheln kann.
KG's haben das Fell ja nicht direkt auf der Haut, sondern mit großem Abstand drum herum.

Hier sitze ich zum Beispiel in einem Eingang von so einem Wechsel-Fell.




Und hier probiere ich, ob Wechselfell eßbar ist. Ist es übrigens nicht und die Körnergeber schauen auch nicht so besonders erfreut, wenn man es anknabbert.




Ich glaube, meine KGs finden mich auch ganz toll. Was ich gut verstehen kann, weil ich toll bin.
Im Winter haben sich meine KGs viele Sorgen gemacht, weil ich so viel abgenommen habe. Das war aber doch nur, weil es so anstrengend war, weiß zu werden.
Ja-haaa. Ich werde nämlich im Winter weiß. Na gut, nicht so ganz. Aber ich bekomme tolle Muster.

Guckt mal... so eine tolle Schlangenlinie auf dem Rücken schaffen weder Twinkle noch Caesar. Ätsch.



Und weil Muster-bekommen so anstrengend ist und viele von uns Dsungis das nun mal so machen, habe ich ganze 10 Gramm abgenommen.
Das hatte viele Vorteile:

1. Ich habe eine tolle Figur!

2. Als potentiell kranker Hamster bekommt man die nahezu uneingeschränkte Aufmerksamkeit seiner Körnergeber.

3. Leckerlie, Leckerlie, Leckerlie....







07.03.2007
Nonai hat uns heute leider verlassen und ist über die Regenbogenbrücke gegangen.
Schlaf gut, kleine Nonai, wir werden Dich Taschenhams niemals vergessen.



Back (Nonai)

Back (Hamster - Seitenguide)

Home