Pepe
PepePepe, geboren Ende Dezember 2003, bei uns eingezogen am 28.03.2004


Pepe's Einzug


Pepe kam eigentlich nur vorübergehend zu uns. Eigentlich sollte Pepe nämlich zu meinen Eltern ziehen. Der Goldhamster meiner Eltern war im Januar 2004 leider verstorben und meine Eltern wollten im Frühjahr gerne einen neuen Hamster haben. Auf Speedy's Hamsterseiten fand ich in der Anzeigenbörse dann jemanden, der zwei Hamster abzugeben hatte. Ein Männchen, ein Weibchen. Beide 12 Wochen alt und beide die einzigen Überlebenden eines Überraschungswurfes. Die Hamstermama war hochschwanger von der Zoohandlung verkauft worden und gerade eingezogen, hatte sie die kleinen Hamsterbabies zur Welt gebracht. Doch nach all dem Streß waren nur zwei Babies am Leben geblieben. Und von diesen beiden sollte es nun einer sein. Zahm seien die beiden auch schon, wurde mir gemailt.
Am Sonntag, den 28.03.2004 trafen wir uns also: die ehemalige Familie des kleinen Hamsters und ich, als Botin. Denn: der Hamster war ja eigentlich für meine Eltern...
Gleich nachdem ich den ersten Blick in den Käfig und auf den Hamster geworfen hatte, war es um mich geschehen. Das war Liebe auf den ersten Blick!
Vielleicht hätte man Pepe und mich trennen können, wenn ich Pepe sofort zu meinen Eltern gebracht hätte. Da meine Eltern jedoch zwei Tage später nach Lanzarote geflogen sind, habe ich Pepe gleich mit nach Hause genommen - zwei Tage später wäre er ja eh zu uns gekommen.
Und dann zeigte sich, daß es auch bei Pepe Liebe auf den ersten Hamsterblick war. Er bezog seinen Käfig mit einer Selbstverständlichkeit, als habe er schon seit Monaten dort gelebt. Er war auch sofort zutraulich und zeigte vor der fremden Hand und den fremden Gerüchen überhaupt keine Scheu. Sobald der Käfig auf war, sprang er auf die Hand. Seine Bitte wurde erhört: er bekam auch sofort Freilauf. Und hat dann endgültig mein Herz gewonnen, als er während seines Freilaufs mehrfach zu mir hoch auf die Schulter geklettert kam und "Küsschen" gab. Hat er natürlich nicht wirklich, aber er beschnupperte meine Wangen, als wollte er Küsschen geben. Zunehmend wurde mir klar, daß ich diesen Hamster unmöglich wieder abgeben konnte.
Und so wurde ein weiterer Käfig gekauft und der Kontakt zu Pepes ehemaliger Familie aufgenommen und nun gehört auch Pepes Schwester Pepina mit zu unserer Familie.


Pepe erfindet das Laufrad

Pepe lebte nun also bei uns und erwies sich als wirklich lustiger Hamsti. Jeden Abend bekam er Freilauf. Den benötigte er auch, denn wundersamer Weise ignorierte er sein (artgerechtes!) Laufrad völlig. Daß er keinerlei Interesse an seinem Laufrad habe, hatte mir der ehemalige Mensch von Pepe auch schon erzählt.
Wegen seiner Lebhaftigkeit wurde Pepe sicherheitshalber vom Käfig bis in den Flur, der sein hamstersicherer Freilauf ist, in einer Haribo - Verpackung transportiert. Natürlich keine Haribo Tüte, sondern eine solcher Plastikdosen, wie man sie in Kiosken sieht. Pepe wurde also in die runde Plastikdose gesetzt und diese dann samt Hamster auf den Boden gesetzt. Dort wurde sie dann irgendwann von Pepe genauer inspiziert. Damit er sie besser beschnuppern konnte, drehte ich sie ihm auf die Seite. Er kletterte hinein - und schwupps rollte die Dose los.
Mein verrückter Hamster - der ja bekanntermaßen mit einem Laufrad nichts anzufangen wußte - war hellauf begeistert!
Fortan war er nicht mehr aus der Dose zu bekommen. Anstatt die Freiheit des Freilaufens zu genießen, kullerte er Flur rauf und Flur runter. Manchmal wurde eine kurze Pause eingelegt, dann kam Pepe heraus, wendete die Dose und kullerte in die neue Richtung.
Am kommenden Abend perfektionierte Pepe seine Laufradentwicklung.
Die Dose wurde in eine Nische gerollt, dort ging es nicht mehr weiter und die Dose drehte sich - einem Laufrad ähnlich - auf der Stelle.
Mein Hamster verbrachte die folgenden 45 Minuten damit auf der Stelle mit dieser Dose zu laufen.
Alle Ablenkungsversuche - z.B. indem ich die Dose aus der Nische zog und im freien Raum absetzte - halfen nichts. Die Dose wurde flugs wieder in die Nische gerollt und weiter ging's.
Pepe hatte sich selbst das Laufrad erfunden!

Pepe in seinem LaufradPepe in der HariboverpackungPepe in seinem Laufrad
Pepe in seinem selbst erfundenen Laufrad


Pepe klettert Pepe reckt sich
 Pepe in seinem Auslauf

back

home

Pepes neuer Kaefig