Scoop

Scoop ist unser Hybridboot vom Typ Nortik Scubi.
Die Scubis sind als "schnell-mal-zwischendurch-Paddelboote" entwickelt worden.
Mit einem Gewicht von unter 10 kg kann man es mal eben mitnehmen, da es zudem in einer relativ kleinen Tasche untergebracht ist.
Als Hybridboot verfügt es über ein rudimentäres Alu-Gestänge, welches aus der Faltbootecke stammt. Dazu kommen dann vier Luftschläuche - zwei auf jeder Seite, einmal unten, einmal oben, als Schlauchbootkomponente.
Dadurch, dass das Boot einen Kiel hat, erhält es einen schöneren Geradeauslauf, als reine Luftboote.

Und so sieht das dann in der Praxis aus:

Bootseinzelteile Zu Anfang besteht auch ein Scubi aus einem Haufen von Einzelteilen: links auf der Matte: Bootshaut und Alugestänge, rechts sind die Luftschläuche.
Aufbau Dann wird ein Teil des Gestänges zusammengesetzt und zusammen mit den Luftschläuchen in die Bootshaut eingeführt. Die Spanten werden danach noch eingebaut (eine ganz schöne Frickelei).
Zum Schluß kommt der Sitz mit den verbleibenden Spanten ins Boot und dann heißt es...
Aufpumpen ... fleißig aufpumpen! (und wer genau hinschaut, stellt fest, dass der Sitz noch nicht eingebaut ist... Anfängerfehler... haben wir dann auch bemerkt ;-))
Scubi Scoop fertig Und dann ist das Bötchen (*) irgendwann auf dem Wasser!
Wenn man eines Tages eine gewisse Routine entwickelt hat, soll der Bootsaufbau angeblich in rund 10 Minuten gelingen. Wir haben unwesentlich *hüstel* länger gebraucht.

(*)
Der Duden sagt, Doppel-Ös gibt es nicht, deshalb wird aus Boot ein Bötchen und nicht ein Böötchen, obwohl ich letztere Schreibweise irgendwie netter
 finde ;-)
Auf dem Wasser Und wenn man dann noch mehr oder weniger elegant ins Bötchen geflutscht ist, sieht das Ergebnis so aus.


Zurück zu Faltboot
Zurück zur Startseite